SACHVERSTÄNDIGENBÜRO

SCHINKOWITSCH

1180 WienGersthofer Straße 13/2

Serviceline:+43 664 2000 376

Es ist nie ganz richtig, etwas für ganz falsch zu halten

19.09.1908:14:55

Einbruchschutz - Videoüberwachung - Alarmanlagen

Bitte nehmen Sie - wenn auch leidvoll - zur Kenntnis:

Keine Alarmanlage, kein Sicherheitssystem und keine Videoüberwachung kann Sie vor einem Einbruch 100% schützen.

Schlicht formuliert bedeutet dies, alle Ihre Maßnahmen dienen nur dazu das Vorhaben des(r) Kriminellen erschweren. Zumeist wird bei Einbruchschutz auf den Faktor „Zeit” gesetzt. Die hat der Ganove am Wenigsten.

Jedes übliche Fenster, jede Türe ohne wesentliche zusätzliche Sicherung ist binnen Sekunden offen (Bilder dazu finden Sie in unserer Galerie).

Sicherheitsschlösser, -gitter, Sperrbalken, Jalousien, nicht aushebelbare Scharniere, Mehrfachverglasungen, Sicherheitsfolien sind schon ein erheblicher Beitrag Verbrechern „Zeit zu stehlen”!

Die hinlänglich bekannten „Grundsicherungen” haben nichts an Bedeutung verloren.

Bei längerer Abwesenheit: Postkästen entleeren lassen, Zeitungen abbestellen, keine Abholungen bei Abfahrt direkt vor der Eingangstüre, verlässliche Nachbarn von der Abwesenheit informieren, etc.!

Eine Alarmanlage ergänzt Einbruchschutz, wenn vorgenannte Sicherungen trotzdem überwunden sind. Eine Sirene allein schreckt aber Einbrecher nicht mehr ab. Sie wissen nur zu genau, dass auf akustische Signale Nachbarn, Anrainer und Passanten kaum bis gar nicht reagieren.

Wenn Alarmanlage, - dann nur mit Direktanschluss zur Polizei. Anschlüsse zu Sicherheits- u. Wachdiensten sind abzuraten, da diese am Tatort keine polizeidienstlichen Maßnahmen ergreifen können (Verhaftungen, Schusswaffengebrauch etc.).

Sie können nur Täter vertreiben und das Objekt sichern bis wiederum die Polizei eintrifft.

Mit Einbruchschutz wird leider auch massive Geschäftemacherei betrieben. Sorgen und Ängste von Menschen sind der Motor.

Lassen Sie sich vor Anschaffung einer Alarmanlage vertieft von einem namhaften Unternehmen beraten und wählen Sie ausschließlich ein Markenprodukt eines seriösen Herstellers mit eigenen Monteuren. (Sie wollen ja nicht den „Bock zum Gärtner machen”)!

Alarmanlagen zum Diskontpreis im Baumarkt haben in etwa den Wert als ließen sie Nachbars Hund auf Ihre Wurst aufpassen!

TIPP: So verbessern Sie Ihre Situation

  • Einbruchserschwernisse einbauen (wie oben beschrieben)
  • „Verhaltensregeln” beachten und „Leichtsinnigkeiten” vermeiden
  • Eine angepasste richtige Versicherung (Ihr Versicherungsfachmann berät Sie gerne)
  • Höhere Werte angeben und eintragen lassen
  • Wertschutzschrank anschaffen und im Boden verankern lassen
  • Alarmmeldeanlage nur mit direktem Polizeianschluss

Jahrzehnte an Erfahrung haben uns gezeigt, dass Menschen die diese Tipps beachtet haben - trotz des wenig wünschenswerten bedauerlichen Ereignisses - in der Endabrechnung den weitaus geringeren Schaden erlitten.

Im Zuge einer Inventarbewertung durch unser Sachverständigenbüro ist eine kostenlose Sicherheitsberatung - wenn Sie dies wünschen - enthalten.

Weitere Infos finden Sie im Menü: Beratung!

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO
SCHINKOWITSCH
& ein
kompetentes Team

 

done by artoffice

Infos zur: europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO), & österreichischem Datenschutzanpassungsgesetz 2018 (DSG) vom: 25.05.2018.

Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung der darin enthaltenen Infos, Bestimmungen und Regelungen zu. Jetzt lesen!

Diese Datenschutzbestimmungen können Sie jederzeit in der gesamten Webseite mit dem Button "DSGVO" aufrufen!

DSGVO