SACHVERSTÄNDIGENBÜRO

SCHINKOWITSCH

1180 WienGersthofer Straße 13/2

Serviceline:+43 664 2000 376

Es ist nie ganz richtig, etwas für ganz falsch zu halten

19.09.1909:00:06

Sicherheitsklassen für Tresore

Es gab nach VSÖ - Normen (Versicherungsverband der Sicherheitsunternehmen Österreichs) so genannte VSÖ-VERSICHERUNGSKLASSEN (diese hatten Gültigkeit bis 2003). Seit dem Jahr 2004 gelten die EU-Richtlinien die sich nun EN Klassen nennen.

Alle Tresore mit einem Gewicht von unter 100 Kilogramm sind nicht erhöht versicherbar und gleichzusetzen einem Verwahrungsort in einem Möbelstück. (Hier gilt als kleinstes Möbelstück ein Nachtkästchen bzw. dessen Laden).

Achtung:

Unter 100 Kg bedeutet daher in den üblichen Fällen keine Sicherheitsklasse nach Ö- bzw. EU-Norm für einbruchshemmende Tresore. Auch hier gibt es aber bereits Ausnahmen.

Bitte beachten Sie beim Kauf unbedingt das Sicherheitsklassentypenschild, hier muss unbedingt der Hinweis der mindesten oder untersten Klasse angeführt sein EN 0 oder höher.

Schmuckkassetten gelten nicht als Möbelstück und falls diese nicht in einem Möbelstück aufbewahrt sind, gilt dies als freiliegend.

Die versicherungstechnische Abgeltung erfolgt daher nur zu einem kleinen Teil.

Sicherheitsklassen für Tresore

VSÖ Klasse Neu /Alt Mindestgewicht in Kilogramm

Höchstversicherungssummen im Privatbereich

EN 0 / IVbis 100*€ 20.000,-
EN 1 / IIIc100 bis 249€ 65.000,-
EN 2 / II d250 bis 499 € 100.000,-
EN 3 / II c über 500€ 200.000,-
EN 4 / II bhochgewichtige€ 400.000,-

Alle Werte sind mit einer fix montierten Alarmmeldeanlage am Tresor mit Polizeianschluss bis zur doppelten Summe versicherbar.

Alle Tresore unter 1000 Kilogramm sind vorschriftsmäßig mit einer Bodenverankerung zu versehen. Hierfür gibt es eine so genannte Konformitätserklärung des Aufstellers, Tresorerzeugers oder Vertriebs, welche dem Versicherer vorzulegen ist.

* Mittlerweilen gibt es auch Sonder- u. Zwischenklassendefinitionen.

Z.B.: ein Tresor unter 100kg kann in Verbindung mit einer Bodenverankerung doch eine höhere Sicherheitsklasse besitzen.

Aber auch umgekehrte Varianten gibt es. Ein Tresor ist zwar schwer, entspricht aber in der Bauart und Konstruktion sowie aufgrund verwendeter Materialstärke nicht der „vorgegaukelten Gewichtssicherheitsklasse ”.

Im Zweifel, oder wenn Ihnen eine bestimmte Sicherheitsklasse zugesagt wird, ist es ratsam vom Erzeuger die Zertifizierung in Schriftform zu verlangen und zusätzlich bei Ihrem Versicherer um Rückbestätigung zu bitten.

Verwahrungsorte

für Schmuck und Bargeld laut den österreichischen Vorgaben des Versicherungsverbandes.

Als „verwahrt” gilt ein Schmuckgegenstand (Wertgegenstand) oder Bargeld wenn dieses/dieser in einem Möbelstück aufbewahrt wird. Hier gilt als kleinstes Möbelstück ein Nachtkästchen.

Als „nicht verwahrt” (sprich: „freiliegend”) gilt z.B. wenn sich eine Schmuckkassette samt Inhalt in/auf einem Regal in einer begehbaren Garderobe befindet. Eine begehbare Garderobe ist als Raum und nicht als Möbelstück eingestuft!

Einige Zusatzhinweise finden Sie auch in unserem Menü: Beratung.

SACHVERSTÄNDIGENBÜRO
SCHINKOWITSCH
& ein
kompetentes Team

 

done by artoffice

Infos zur: europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO), & österreichischem Datenschutzanpassungsgesetz 2018 (DSG) vom: 25.05.2018.

Wenn Sie diese Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung der darin enthaltenen Infos, Bestimmungen und Regelungen zu. Jetzt lesen!

Diese Datenschutzbestimmungen können Sie jederzeit in der gesamten Webseite mit dem Button "DSGVO" aufrufen!

DSGVO